Die Jüngsten im Verein des VBC Altstätten starten in die Meisterschaft

 

Am Sonntag 11.11.18 begannen auch die jüngeren Spieler und Spielerinnen in die neue Meisterschaftssaison. Im Rahmen der U13 Regionalmeisterschaft fand eine erste Turnierrunde in Wittenbach statt. Gespannt auf den Turniertag standen die Volleyballer mit einem Mädchen und einem Jungenteam im Einsatz.

Die Mädchen spielten in ihrer Fünfergruppe gegen Gastgeber Wittenbach, Kreuzlingen, Amriswil und Goldach. Aus den vier Matches resultierten drei knappe Niederlagen und ein Sieg, in der Schlussabrechnung gab es einen vierten Rang. Die Jungen traten in ihrer Gruppe gegen Flawil, Winterthur, Wittenbach und Kreuzlingen an, zwei Siege und zwei Niederlagen bedeuteten am Ende Rang drei. Für beide Teams ein guter Einstieg in die Saison, aber es zeigte auch, dass es noch so einiges zu trainieren gilt. Die beiden Coaches Ulrike und Thomas Migge werden sicher weiterhin versuchen, die SpielerInnnen vor allem im technischen Bereich weiter zu bringen.

In Anbetracht der Tatsache, dass einige Kinder sogar noch eine Altersklasse tiefer (bei der U11) spielen dürfen, sind die Ergebnisse auf jeden Fall als positiv zu bewerten.

In der Zukunft sind noch weitere Turniere bei der U13 und allenfalls der U11 geplant um den Kindern weitere Spielerfahrung zu ermöglichen und sie weiter zu fördern.

 

An dieser Stelle möchte das Trainerteam vor allem dem Trikotsponsor Raiffeisen noch herzlich danken. Die Bank ermöglichte es, die kleinen Volleyballer mit neuen Spielshirts auszustatten – und nicht nur das, auch die älteren Spieler der U17 Teams konnten sich zum Saisonstart über die neuen Shirts freuen.

 

 

Hinten v.l.: Thomas Migge (Coach), Vinzenz, Gregor, Sina, Lenia, Ulrike Migge (Coach), Marcel Nüesch (Vertreter Raiffeisenbank)

 

Vorne v.l.: Mariela, Cayenne, Julia, Giona, Felix, Christoforos