Am 09.11.16 durften wir gegen Volley Heerbrugg antreten. Die allgemeine Stimmung war ein wenig chaotisch, da wir leider keinen Schiedsrichter gefunden haben und dadurch jeweils eine von unseren Spielerinnen auf den "Bock" stehen musste und zusätzlich Alexandra auf der gegnerischen Seite gespielt hat. Wir haben aber trotzdem nicht schlecht ins Spiel gefunden, leider konnten wir die knappen Sätze am Schluss doch nicht für uns entscheiden. Nach hartem Kampf mussten wir uns 3:0 geschlagen geben.

Voll motiviert und mit guter Laune machen sich die Smashers auf den Weg nach Degersheim.

Angekommen nehmen die Smashers das obligate Iso-Getränk zur Stärkung und es wird wirken.

Die Smashers beginnen den Match volle Pulle und bieten den Degersheimer Parole. Diese fanden keine Lösung die Smasher aus der Ruhe zu bringen. Der erste Satz war sehr umkämpft und ausgeglichen, beide Mannschaften spielten auf dem gleichen Niveau aber schlussendlich war der Sieg auf unserer Seite mit 26 :24.

Der zweite Satz beginnt schlecht für den VBC Altstätten. Die Smashers wirken verwirrt und die Positionierung im Spielfeld stimmt überhaupt nicht. Degersheim bekommt Aufwind und führt in kurzer Zeit mit 11:3. Zeit für ein Time Out."Abafahre, tüf schnuffa und Konzentration bitte". Es hat gewirkt. VBC Altstätten tritt souverän auf und holt einen Punkt nach dem andern auf - bis auf 15:13. Degersheim versteht die Welt nicht mehr. Sie werden nervös und machen viele Eigenfehler. Die Smashers erkennen sofort die Situation, nehmen Vorsprung durch gutes Zusammenspiel und gewinnen den Satz schlussendlich mit 25:23. 

Beim dritten Satz hatten die Smashers von Anfang an Spass am Spielen, machten fast keinen Fehler und sehr schöne Punkte mit sauberen Abnahmen, präzisen Pässen und zählenden Smashs. Innert kurzer Zeit führen sie mit 7:3. Der VBC Altstätten war weiterhin überlegen und hatte viel Spass bis auf 24:14, danach bekommt Degersheim ein wenig Aufwind. Vor lauter Spass machen die Smasher viele Eigenfehler mit einfachen, vom Gegner gespielten Bällen. Degersheim holt bis 24:18 auf. 

Gut, für den Coach trotz Führung, ist Zeit für ein Time Out. "Abafahre, tüf schnuffa und Konzentration bitte". Ein Punkt fehlt noch und diesen holen wir uns.

Das war's, die Jungs setzen das Time Out um. Eine perfekte Abnahme, ein präziser Pass und "Kaabuumm" ein Traum Smash, fast auf die 3m Linie zum Abschluss. Was will man mehr :-)

Bravo Jungs, so macht Volleyball Spass... 

 

Volley Degersheim - VBC Altstätten ( 24:26, 23:25, 18:25) 

VBC Altstätten: Mathias, Sascha, Daniel, Utz, Jüga, Milos, Bastian, Luis (Coach).

 

 

Mit guter Laune und „relativ“ gut gestärkt nach einem sehr intensiven Volleyball Weekend, starten wir die Saison auswärts gegen Andwil. Wir staunen, was für eine junge Mannschaft vor uns steht, überwiegend Junioren. Ob das gut geht…?

Bei den ersten Ballkontakten war schon die Nervosität bei uns zu spüren. Aber je länger der erste Satz dauerte, umso besser wurde die Abwehr und der Angriff wurde dadurch auch stärker. 

Die Andwiler bewiesen sich als eine sehr junge und unerfahrene Mannschaft. Umso besser, die City Smashers bekamen so richtig Spass am Spielen und schrieben Punkt für Punkt problemlos. 

Nach ca. 45` min. Spielzeit beendeten die Smashers erfolgreich die Partie mit einem 0:3 Ergebnis.

Die ersten 3 Punkte haben wir im Sack, dank dem Einsatz von: Sascha, Tschügi, Daniel, Jüga, Utz, Milos und natürlich Luis, eingewechselt in der 43`min (die Nummer 2 die nix kann). 

So macht Volleyball Spass…

 

 

Andwil : VBC Altstätten, 0: 3 (18:25; 16:25; 14:25)

VBC Altstätten gewinnt zu Hause gegen VB Steinach mit einem Satzverhältnis von 3:2.

Damit bleiben wir im Rennen und garantieren mit 5 Punkten in 3 Spielen den dritten Platz in der H2 Rangliste.

Im ersten Satz traten die Smashers sehr konzentriert auf und sicherten sich dank sauberen Abnahmen, Passspiel und Service einen komfortablen Punkte-Vorsprung. VB Steinach wirkte unsicher, dadurch profitierte der VBC Altstätten und gewinnt den Satz mit 25:16.

Im zweiten Satz waren die Smashers nicht konzentriert und hatten Mühe ins Spiel zu finden. Wir, der VBC Altstätten, machten zu viele Eigenfehler. VB Steinach erkannte die Situation sofort und entschied den zweiten Satz durch gute Positionierung im Feld und sicherem Ballspiel mit 17:25 für sich. 

Im dritten Satz war der VBC Altstätten die klar bessere Mannschaft. Wir spielten gut und bauten einen Punkte-Vorsprung bis 21: 16 auf. Danach, wie aus dem Nichts, verloren wir den Faden. Wir liessen uns irritieren durch ein paar Punktverluste beim gegnerischen Service. VB Steinach holte bis auf 21:21 auf. Nervosität war in unserem Team zu spüren, alle wollten es richtig machen, es gelang uns aber nicht. Wir verloren den fast gewonnen Satz mit 16 : 25 - unglaublich.

Für den vierten Satz rappelten wir uns erneut auf und gingen mit Siegesdurst ins Spiel. Wir sprachen Klartext und zeigten VB Steinach wer das Sagen hat. Wir erspielten uns einen Punkt nach dem anderen. Die Steinacher waren machtlos und akzeptierten unsere Stärke. Wir gewannen den vierten Satz mit 25:8. Die Smashers Dominanz ging weiter und damit sicherten wir uns das Spiel im 5 Satz mit 15:7.

Ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Die Konstanz seitens VBC Altstätten hat gefehlt aber die Jungs haben Charakter gezeigt und das Spiel zu unseren Gunsten noch gedreht. Bravo...

 

VBC Altstätten - VB Steinach( 25:16, 17:25, 21:25, 25:8, 15:7)

Schiedsrichter: Daniel Ludwig

 

VBC Altstätten:

 

Mathias, Michele, Daniel, Utz, Jüga, Milos, Bastian, Luis (Coach).

Topmotiviert fuhren wir am 19.9.16 nach Rheineck, um dort unser erstes Spiel zu bestreiten. Die Halle war etwas gewöhnungsbedürftig da auf beiden Seiten sehr wenig Platz für den Service vorhanden war, davon liessen wir uns aber nicht beirren. Mit einem sehr guten Zusammenspiel auf dem Feld und anhaltender Konzentration (und natürlich viel Big Bamboo ?) konnten wir den Match mit 3:0 für uns entscheiden.