Im zweiten Spiel der Saison trafen die Smashers auswärts auf Degersheim.

Die Smashers starteten gut. Aufregende Ballwechsel prägten den Satz der zu unseren Gunsten ausging.

Im zweiten Satz kam das Heimteam etwas besser ins Spiel. Die Smashers schwankten und machten viele Eigenfehler. Degersheim nutzte die Situation und gewann den zweiten Satz.

Im dritten Satz waren die Smashers viel konzentrierter, nutzten gewisse Unsicherheiten von Degersheim und gewannen den Satz knapp.

Beim 4 und 5 Satz funktionierte die Abnahme nicht optimal bei den Smashers, Unsicherheiten waren spürbar. Mit starken Aufschlagspielen konnte Degersheim die Situation nutzen und gewann schliesslich beide Sätze

 

 

Degersheim: 25.10.2017

 

Die Satzresultate: 20:25/ 25:18/ 24:26/ 25:23/ 15:3

Unser dritter Match galt schon im Voraus als unser Sorgenkind. Unser ewiger Gegner, der schwer zu schlagen ist, Volley Heerbrugg und erst noch auswärts in Berneck. Jedoch fühlten wir uns wohl und waren guter Dinge.

Doch das war dann auch alles. Sich wohl fühlen, reicht bei diesem Gegner leider nicht. Das Spiel war sehr speziell. Wir hatten sehr wenig gute Abnahmen und konnten so keinen idealen Aufbau durchziehen. Unsere Ladies am Pass machten einen Marathon, so viel mussten sie laufen…:(  

Und bevor wir es schafften was zu ändern, war das Spiel vorbei: 3:0. 

Das tut weh!

 

Und noch mehr weh tat, dass Alex auf der anderen Seite des Netzes stand.;)..Aaaaaleeex

In unserem ersten Match der Saison trafen wir auswärts auf den VBC Au. Wir waren voll motiviert in die neue Saison zu starten. Wir sind mit neun Spielerinnen gegangen und auf wenig Widerstand „gestossen“. 

 

Den Sieg mit 3:0 nahmen wir mit und freuten uns auf das folgende Spiel in zwei Tagen.

In unserem zweiten Spiel trafen wir zu Hause auf Volley Tübach und hatten schon am Anfang Mühe mitzuhalten. In den ersten zwei Sätzen konnten wir gerade noch mithalten, verloren aber beide Sätze. Da wir nichts mehr zu verlieren hatten, spielten wir volles Risiko und so gehörte der dritte Satz einfach uns. Die Gegnerinnen hatte keine Chance und wir waren dann auch sicher da geht noch was…. 

 

Doch weit gefehlt. Vielleicht war die Luft raus oder die Gegnerinnen schlichtweg überlegen. Dies war schwer fest zu stellen. Auf jeden Fall ging nichts mehr und wir kassierten ein 1:3.

Beim ersten Auswärts Spiel der Saison gegen Lichtensteig, gelang uns ein Auftakt nach Mass. 

 

Lichtensteig fing sehr stark an und überrumpelte die orientierungslosen City Smashers. Lichtensteig konnte den ersten Satz problemlos für sich entscheiden.

Der zweite Satz war sehr ausgeglichen, wir kamen besser ins Spiel und konnten den Satz knapp für uns entscheiden.

Der dritte Satz verlief wie der Zweite. Intensive Ballwechsel prägten ein spannendes Spiel.

Beim 4 und 5 Satz, nach einer taktischen Veränderung im Bereich Pass, wurden wir stärker, Lichtensteig schwankte und wir konnten mit grossem Vorsprung beide Sätze gewinnen. 

Unsere Spiele in Lichtensteig sind immer geprägt von Intensität und Spannung. 

So macht Volleyball Spass :-)

 

Lichtensteig: 12.09.2017

 

Die Satzresultate: 25:17/ 23:25/ 26:24/ 16:25/ 8:15